Unreitbar? Ein Fazit oder Ode an einen Lusitano!

Amoroso ist wirklich ein absolut wundervolles Pferd und die Entscheidung ihn zu nehmen hat sich als eine unserer besten herausgestellt. Wir sind sehr dankbar das wir ihn hier bei uns haben.

Er wird sicher nie ein Anfängerpferd werden – muss er aber ja auch nicht. Er ist ein sehr vertrauensvolles, großmütiges und kooperatives Pferd geworden. Seine Leistungsbereitschaft ist enorm. Er zeigt unglaublich gerne was er kann und bringt damit Friedl so manches Mal an die Grenzen seines Könnens. Ich denke da nur an Friedls nicht ganz eindeutigen Wunsch zum Halten durchzuparieren und Amorosos Interpretation der Hilfe zu einer erstaunlich gut gesetzten und geschmeidigen Piaffe. Er erzieht seinen Reiter zur Präszision. Seine Eleganz und Ausstrahlung sind einfach nur zauberhaft. Selbst wenn er sich wirklich als nicht reitbar herausgestellt hätte wäre er aufgrund seines unglaublich charmanten Charakters eine echte Bereicherung für uns. Ja, es ist unschwer zu erkennen für uns ist er wirklich der Amoroso der Geliebte geworden.

Konzept Realisation
1. Abklären der physischen Ursachen
Osteopathische und eventuell auch chiropraktische Behandlungen. Hauptsächlich um Verspannungen und Blockaden zu lösen aber auch um die Stellung der Hinterhand weitestgehend zu optimieren.Behandlung durch einen speziellen Pferdedentalpraktiker. In der Vergangenheit durften wir sehr gute Erfahrungen mit den Ärzten der IGFP sammeln.
Osteopathie/Zahnmedizin/Akkupunktur
Entscheidend war wohl die zahnmedizinische Versorgung. Durch die scharfen Kanten an den Backenzähnen (er hatte sich zum Schutz bereits die Backe mit Heu ausgepolstert!) kamen seine Probleme mit der Reiterhand.

Amoroso ist definitiv kein Pferd das mit der Isolation einer Einzelhaltung klar kommt zu der als Hengst gezwungen war. Er braucht die Einbindung in ein festes Sozialgefüge. Auffallend ist wie oft er den Fellkontakt sucht. Egal ob bei Menschen oder den anderen Pferden er sucht den Kontakt mit dem Maul. Er ist sehr verschmust und liebebedürftig. Die deutlichen Verspannungen die er gehabt hat resultierten offensichtlich nicht aus körperlichen Mängeln seinerseits, sonder waren allein haltungs- und trainingsbeding.

Einmal jährlich werden die Zähne professionell bearbeitet und er wird regelmäßig nach TCM behandelt.

2. Beziehungsarbeit
Kommunikationstraining mittels Bodenarbeit zum Aufbau gegenseitigen Vertrauens und Respekts als Basis jeder guten Beziehung. Hier gilt es vor allem Amoroso wieder Freude an der Zusammenarbeit mit dem Menschen zu vermitteln.
Vertrauen & Respekt
Die beiden wohl wichtigsten Grundsteine einer jeden Beziehung. Auch bei einem Pferd müssen sie auf Gegenseitigkeit beruhen. Wir haben bei Amoroso beides langsam aufgebaut. Er ist grundsätzlich eher ein Skeptiker was alles Neue betrifft, aber er lässt sich auch schnell überzeugen. Es ist sicher nicht einfach die Ursachen für Widersetzlichkeiten herauszufinden. Im Zweifelsfall immer für den Angeklagten! Er ist ein eher unsicheres und ängstliches Pferd und durch seine kalibrige Erscheinung und sein bestimmtes Auftreten ist die Gefahr groß seine Unsicherheit mit Dominanz zu verwechseln. So haben wir viel Wert darauf gelegt sein Selbstvertrauen zu stärken statt ihn zu dominieren. Im Zweifelsfall war es konstruktiver unangemessenes Verhalten von ihm einfach zu ignorieren und dafür sehr deutlich zu loben wenn er was richtig gemacht hat. Wie die meisten Pferde ist er gradezu süchtig nach Lob.
3. Gymnastizierung
Hier werden vor allem Longenarbeit und Handarbeit eine große Rolle spielen. Zudem hat es sich bewährt Pferden die Lektionen erst einmal vom Boden aus zu vermitteln bevor sie dann unter dem Sattel vertieft werden.
Bodenarbeit & Longenarbeit
Soviel haben wir da gar nicht mit ihm machen müssen ;-). Wichtiger war es wohl die Handlungsmuster zu durchbrechen. Auffallend war das er anfangs bei seinem Versuch sich an der Longe abzustrecken gleich wieder regelrecht hochschoss, meist in Kombination mit Steigen oder Buckeln. Es brauchte seine Zeit bis er verstand das er nicht mehr durch Ausbinder daran gehindert wurde. Danach hat er es zu Beginn einer Longeneinheit regelrecht genossen sich abzustrecken und die Hals- und Rückenmuskulatur zu dehnen.
4. Psyche
Bachblüten haben sich nicht nur in diesem Zusammenhang bewährt. Gerade wenn es darum geht alte Wahrnehmungs- und Verhaltensmuster zu lösen leisten sie gute Dienste.
TCM
Laut der TCM ist er ein klassischer Lebertyp, der dazu tendiert sich über Kleinigkeiten zu ärgern und aufzuregen. Bachblüten haben in seinem Fall nicht wirklich etwas gebracht. Den Durchbruch konnten wir hier mit der Akupressur von Le 3 in Kombination mit Bl 60 erreichen. Inzwischen ist er viel gelassener und deutlich entspannter.
5. Training
Das vorrangige Ziel ist es über Boden- und Longenarbeit die Muskulatur vorbereitend aufzubauen. Da Amoroso bisher keinerlei Geländeerfahrung hat bietet sich das Mitführen als Handpferd zum weiteren Aufbau an. Ansonsten werden die beiden vorrangigen Ziele erst einmal Losgelassenheit und Takt sein. Kurz ein entspanntes, zufriedenes und kooperatives Pferd. Wir gehen davon aus das ein halbes bis ein Jahr braucht bis wir die ersten Reitversuche starten werden.
Handarbeit & Dressur & Ausritte
Als Handpferd hat er sich bisher nicht wirklich geeignet. Da er der unangefochtenen Boss der Herde ist hat er so seine Probleme damit leicht versetzt an der Seite eines seiner Herdenmitglieder mitzulaufen – zumindest ohne zu gifteln. Ein Handpferd mitzuführen wenn man ihn reitet ist für ihn allerdings kein Problem. Besonders mit Samsoun funktioniert das wirklich sehr gut.

Amoroso bekommt arbeitsbedingt sicher nicht die umfangreiche Förderung die er verdient aber er macht einen glücklichen und ausgeglichenen Eindruck.

6. Ausrüstung
Wir setzten seit Jahren maßgepolsterte Sättel von roc ein. Ein durchdachtes Sattelkonzept, guter Service und perfekte Anpassung ans Pferd.Da Amoroso bisher sehr empfindlich bis widersetzlich auf das Gebiss reagiert hat wird er allermindestens anfangs gebisslos (Bitless Bridle) geritten werden.
roc & Bitless Bridle
Er hat einen roc Reinwood mit Rieserbaum bekommen. Ein Sattel der eher für Wanderritte denn für Dressureinheiten geeignet ist, aber das hindert Amoroso überhaupt nicht daran sein unglaubliches Gangvermögen zu zeigen.

Beim Bitless Bridle ist es geblieben. Er lässt sich damit sehr gut stellen und biegen und dank seiner außerordentlichen Sensibilität lässt er sich hervorragend damit händeln. Selbst aus dem vollen Galopp lässt er sich durch Aufnehmen der Zügel prompt wieder regulieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.