Fotos

2017
Winterfreuden! Die Aufnahmen stammen vom 23. Januar. Wie immer haben sich die Ponys unbandig über den Schnee gefreut.

Anfang Februar musste dann leider die Iryna eingeschläfert werden. Sie war nicht mehr in der Lage Raufutter zu verstoffwechseln.

Wir haben entschieden vorerst keine Einsteller mehr aufzunehmen. Serafee wir heuer ja auch schon 24 und wir möchten ihr einen ruhigen Lebensabend ermöglichen. Sie ist zwar nach wie vor fit und wird auch noch altersgemäß gearbeitet, aber Herdenstress braucht’s für sie nicht mehr.

2016
Heuer haben wir dann doch wieder einen Einsteller aufgenommen. Eine 24 Jahre alte Vollblutaraberin. Da sie nur 2 Jahre älter ist als meine Serafee dachte ich das die beiden sich gut tun würden. Die beiden sind dann aber doch von ihrer Entwicklung weiter auseinander als gedacht.

2015

Enten – die 2. Brut
Leider hat Gustl als Agathe schon am brüten war der Fuchs erwischt. Er hat noch dazu das komplette Gelege mitgenommen, der Schuft!. In aller Eile habe ich dann einen neuen Erpel besorgt. Eleganz gepaart mit einer guten Portion Tollpatschigkeit: Prinz Albert von Puffthal.

Diesmal haben wir versucht etwas Geburtenkontrolle zu betreiben und mit etwas Glück und ein paar Gipseiern sind es dann 12 Küken geworden. Albert ist zwar sehr viel freundlicher und fürsorglicher zu seiner Brut, passt aber leider nicht so gut auf mögliche Gefahren auf. So sind es dann auch „nur“ 6 Enten geworden, aber was für welche.

2014
Wir haben bewusst die Herde in der vorhandenen und bewährten Konstellation belassen. Nachdem wir Eva und ihren beiden Warmblutmädeln leider wegen des unglaublichen hohen Arbeitsauwands des Heu wässerns kündigen mussten, wollten wir ein Jahr ohne weitere pferdige Aufregung.

Picadero
Hier waren vorher 2 Pferdeboxen und ein Offenstall für 5 Pferde … nun ist es unser kleiner akademischer Picadero. Mit 7×14 m ist er ideal für stellende, biegende und versammelnde Arbeit. Auf den Betonboden haben wir ca. 20 cm Heißkompost verteilt. Er ist schön weich federn und staubt nicht.

Enten – die 1. Brut
Im April haben wir uns 2 Laufenten zugelegt um der Schneckenplage Herr zu werden. Gustl und Agathe haben wir dann im Frühjahr brüten lassen. Da wussten wir noch nicht wie viele Eier so eine Laufente legt. Aus 18 (!) Eiern sind dann 16 Küken geschlüpft und 12 prachtvolle Enten geworden.

Sommer2013

Frühjahr 2013

Winter 2012/2013


Hier geht’s zum Video



Sommer 2012
Frühjahr 2012
Winter 2011/2012